Neu: Anti-Krallenzehen-Kurs am 21.09. & 12.10.

Krallenzehen sind ein Notfallprogramm der Füße, um ein Drehen und Kippen des Fußes nach seiner Landung am Boden zu verhindern oder weniges zu vermindern. Sie sind sozusagen der Rettungsanker des Fußes am Boden, der dem Körper darüber in der Standbeinphase auch etwas mehr Stabilität geben soll. Ursachen für diese folgenreiche Instabilität sind in der Regel der Knick- oder/und der Spreizfuß.

Auch wenn deformierte Zehen nicht schmerzen, so handelt es sich nicht um gesunde Zehen.

Definition Krallenzehen

Quelle: Spiraldynamik

Krallenzehen sind Zehenfehlstellung mit Überstreckung der Grundgelenke und fixierter Beugefehlstellung der Zehen selbst. Sie beginnen meist mit einer reversiblen (umkehrbaren) Fehlstellung in den Grundgelenken der Fußzehen.

Unterschieden werden Krallenzehen (fixierte Beugestellung in beiden Zehengelenken) und Hammerzehen (fixierte Beugestellung nur des Zehenendglieds). Hammerzehe und Krallenzehe sind beides Zehenfehlstellungen, die häufig bei einem Hallux valgus und bei einem Spreizfuß vorkommen.

Entscheidend:

Je früher man beginnt, an der funktionellen Fehlbelastung des Fußes und der Zehen zu arbeiten, desto besser kann man einer sich entwickelnden Versteifung der Zehen entgegenwirken. Reisst die Gelenkkapsel fusssohlenseitig ein und stellt sich eine Zehe senkrecht auf – ist es für eine funktionelle Therapie definitiv zu spät.

Meine persönliche Erfahrung:

Krallenzehen haben stets eine ungünstigen Einfluss auf die Dämpfungsmechanismen an Fuß und Bein, die Ausrichtung der Beinachse und die Mobilität des Beckens.

Probleme am Fuß muss man immer im Zusammenhang mit dem ganzen Körper sehen.

Das ganzheitlich orientierte Kurskonzept beinhaltet deshalb beim Anti-Krallen-Zehen-Kurs die Arbeit…

  1. an den Zehen und am Vorfuß,
  2. am Fuß als Ganzes
  3. und am Bewegungsablauf über den Füßen.

Ziele eines funktionellen Anti-Krallen-Zehen-Trainings könnten sein:

  • eine weitgehend schmerzfreie Bewältigung des Alltags anzustreben, … denn den Alltag bewältigen zu können, ist das Wichtigste überhaupt…
  • ein Fortschreiten der Krallenzehenentwicklung zu stoppen
  • die bestehende Beweglichkeit der Zehengelenke zu erhalten und alles zur Erschließung neuer Gelenkknorpelflächen zu tun
  • die Verhinderung der irreversiblen Beschädigung der Gelenkkapseln an den Zehengrundgelenken
  • schlussendlich vielleicht sogar wenigstens eine teilweise Rückentwicklung der Krallenzehen.
    Es ist wie im richtigen Leben: Alles ist möglich. Manchmal gelingt weniger und manchmal auch mehr!

Mit der Verbesserung des Gesundheitszustandes Ihrer Füße und besonders der Zehen bauen Sie auch eine neue Beziehung zu Ihren Füßen auf!
Sie haben Zweifel? Wer ins Fitnessstudio geht und den Bizeps der Arme wachsen lässt, ist darauf stolz und zeigt das auch ..!
Anders geht es Menschen auch nicht, die Ihre Füße aktiv wieder selbst „geformt und gestaltet“ haben. Es ensteht eine neue, engere Beziehung zu ihren Füßen! Kopf, Herz und Fuß haben wieder miteinander Verbindung… intensiver wahrnehmend, besser ansteuerbar, umfassender fühlend, leistungsfähiger und zuverlässiger arbeitend.
Wollen wir wetten?

Zusammenfassung

Beim funktionell orientierten Anti-Krallenzehen-Training geht es also zuerst um die Entspannung und Mobilisierung der Zehen bzw. Zehengelenke, dann um die Mobilisierung und Kräftigung des Vorfußes. Im Zentrum steht hier die Funktionalität der Ballenmuskulatur. Schließlich muss das Erlernte in den Gesamtzusammenhang der Gehbewegung eingebaut werden. Dabei ist der Weg das Ziel! Füße sind im Positiven wie im Negativen einfach unglaublich anpassungsfähig.

Ursache für die Entstehung der Krallenenzehen ist die Instabilität des Fußes bei der Landung. Typisch für Krallenzehen sind die Überlastung der Zehengrundgelenke und die tendenziell fortschreitende Versteifung der Zehengelenke in der Fehlstellung. Die Gelenkkapseln an den Zehengrundgelenken können durch die dauerhafte Überlastung irreversibel beschädigt werden. Eine funktionelle Therapie ist dann nicht mehr möglich.

Beginnen Sie deshalb lieber früher als später mit einer gut durchdachten und längerfristig orientierten präventiven „Arbeit“ an beginnenden Krallenzehen.
Übrigens

Meine Krallenzehen konnte ich bis auf einen kleinen Rest reduzieren, die Zehengelenke innerhalb der Zehen wieder aktivieren und auch die axiale Ausrichtung der Zehen insgesamt deutlich verbessern. Auch wenn es keine neuen Füße mehr werden, so konnte ich doch meine Krankenkasse vor den anfallenden Kosten und – was für mich viel wichtiger ist – meinen Körper vor einem operativen Eingriff bewahren!

Kurstermine:         21.09. & 12.10 2024
                              – 2 Termine ein Kurs –

Kurszeiten:            jeweils von 9:30 bis ca. 13:00 Uhr

Kursort:                 Jumpin’Kursstudio,
                              Bürgerstraße 74, 01127 Dresden

Weitere Informationen zum Kurs und zu anderen Angeboten der Fußschule Dresden finden Sie unter dem nachstehenden Link: Aktuelle Kursangebote

Für den Besuch eines Anti-Krallenzehen-Kurses wird das in den Wochenendkompaktkursen (Basiskurse) erworbene Wissen vorausgesetzt. Der vorherige Besuch eines Wochenendkompaktkurses ist deshalb notwendig.
Analog ist auch die Absolvierung von mindestens 3 Einzelstunden PersonalTraining möglich.
Der Abstand zwischen den 3 Einzelstunden sollte mindestens 2-3 Wochen betragen.